JEDE ZEHNTE FRAU

Sie wollen sich über das Lipödem informieren und suchen Infos zu den Operationen, über die ganz Deutschland seit Anfang 2019 plötzlich spricht? Hier sind Sie richtig, denn: WIR HABEN LIPÖDEM. Viele von uns haben die Liposuktionen bereits durchstanden und dadurch ein neues Leben erhalten. Als ehrenamtliche Gruppe von Betroffenen setzen wir uns für Aufklärung ein und beziehen klar Stellung gegen eine falsche Darstellung unserer Erkrankung und auch dagegen, zum Spielball politischer Interessen zu werden. Wir fordern: Sprechen Sie nicht einfach über uns, sprechen Sie mit uns!

 

Auf den folgenden Seiten zeigen wir Schicksale von Betroffenen und erklären, was wir von Politik und Krankenkassen wirklich brauchen.  

AKTUELLES

Good news: Deutsches Gericht wertet Liposuktion des Lipödems als wissenschaftlich anerkannte Methode

Nach intensiver Beratung des Gerichts u. a. durch unsere Pressesprecherin Daniela Lütz hat der 3. Senat des Sächsischen Finanzgerichts am 10. September 2020 eine bahnbrechende Entscheidung zum Abzug der Operationskosten als außergewöhn-liche Belastung gefällt: Sofern eine ärztliche Verordnung für die Liposuktion vorliegt, können die (erheblichen) Kosten in der Steuererklärung veranschlagt werden, ein amtsärztliches Gutachten ist - anders als bislang - nicht mehr erforderlich. Das Gericht hat erkannt, dass die Liposuktion bei Lipödemkranken KEINE Schönheitsoperation ist, sondern der Linderung der durch die Erkrankung verursachten Beschwerden dient und Folgeerkrankungen zu vermeiden hilft. Wir begrüßen die Entscheidung des Gerichts, das in seiner Bewertung der Liposuktion den G-BA, der die Betroffenen seit Jahren durch Verfahrensverschleppung hinhält, faktisch überholt hat. Das Gericht hat beschieden, dass es sich bei unserer chirurgischen Behandlung DURCHAUS um eine wissenschaftlich anerkannte Behandlungs-methode handelt. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung der Frage liegt das Urteil zunächst noch zur Revision beim Bundesfinanzhof.


Liposuktion bei Lipödem - ZDF Volle Kanne vom 14.2.2020

"Ab diesem Jahr soll in bestimmten Fällen die Liposuktion bei Patientinnen mit Lipödem Stadium drei von der Krankenkasse bezahlt werden. Allerdings muss der BMI unter 35 liegen, was für viele gar nicht zu schaffen ist."

Danke an das ZDF für diesen sehr sachlichen und gut recherchierten Bericht!

Seit 1.1.2020 ist die Liposuktion für einige wenige Kassenleistung.

Blinder Aktionismus oder ein Bundesgesundheitsminister, der Wort hält?

Unsere Presseerklärung zur chirurgischen Behandlung des Lipödems bei Stadium III

Seit einem Jahr wehren wir uns  als Lipödempatientinnen hier und an vielen anderen Orten dagegen, zum Spielball machtpolitischer Interessen zu werden. Leider ist genau dies nun offensichtlich eingetreten: Der Gemeinsame Bundesausschuss der Krankenkassen (G-BA) hat – initiiert durch die immer lauter werdenden Proteste aus den Reihen der medizinisch völlig unterversorgten Lipödem-Betroffenen und nach monatelangem Machtkampf mit dem Bundesministerium für Gesundheit und Jens Spahn – am Donnerstag, 19.9.2019 beschlossen, die chirurgische Behandlung des Lipödems zur Regelleistung der Gesetzlichen Krankenkassen zu machen. Eigentlich ein großer Erfolg, oder? Spahn hatte „schnelle und unbürokratische“ Hilfe versprochen. Leider hat er nur oberflächlich betrachtet Wort gehalten - die ganze Wahrheit sieht anders aus.

Download
Download Presseerklärung
Gemeinsame Presseerklärung Lipödembetrof
Adobe Acrobat Dokument 189.0 KB

Sinnvolle Alternative zur Berechnung von Übergewicht bei Ödemkranken:



19. September 2019

Ein bewegter und bewegender Tag geht zuende

 

Heute ist das eingetreten, wofür wir und viele andere Lipödem-Betroffene seit Jahren gekämpft haben: Die Liposuktion wurde durch den GBA zur Kassenleistung.

19. September 2019

Pressemitteilung des G-BA zur Liposuktion

 

"Mit der heutigen Entscheidung setzen wir die Forderung des Bundesministers für Gesundheit nach Einschluss der Liposuktion um und schaffen eine..."

29. August 2019

Tagesordnung der 30. Öffentlichen Sitzung des G-BA

 

Am 19. September wird die Erstfassung einer Richtlinie zur Qualitätssicherung zur Liposuktion bei Lipödem im Stadium beschlossen!